Aktuelles aus der Pfarrei

Pfarrnachrichten


Download
Pfarrbrief vom 05. Juni bis 20. Juni 2021
Pfarrbrief 11-2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB
Download
Pfarrbrief vom 22. Mai bis 06. Juni 2021
Pfarrbrief 10-2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 356.5 KB

Informationen und Hinweise zum Umgang mit dem Coronavirus

Liebe Gemeindemitglieder,

in der momentanen Zeit gibt es immer wieder viele Änderungen zum öffentlichen Leben und auch zu den Gottesdiensten und möglichen Aktionen in unserer Pfarrei. In deCoronapandemie ist es weiterhin gefordert, Maßnahmen gegen die Weiterverbreitung des Virus zu ergreifen und die entsprechenden Anordnungen der Behörden strikt zu befolgen. Damit wir die Rubrik "Aktuelles" hier nicht überlasten,  sind die Informationen zum Corona-Virus auf einer Unterseite zu finden. Hier geht es dahin weiter.

Über weitere Entwicklungen informieren wir Sie hier auf der Homepage, in unserem Pfarrbrief und durch Aushänge in unseren Kirchen. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an die AnsprechpartnerInnen des Pastoralen Teams.


Nachtgedanken aus dem Osnabrücker Dom

Persönlichkeiten aus Kultur und Politik teilen am 9., 13. und 16. Juni, jeweils um 21.00 Uhr, live aus dem Osnabrücker Dom ihre „Nachtgedanken“ mit Menschen vorm Bildschirm. Sie präsentieren zu selbst gewählten Themen ausgesuchte Texte und sprechen darüber, was sie persönlich damit verbinden. Diese neue Veranstaltungsreihe des „Forums am Dom“ wird mitgestaltet von Domchordirektor Clemens Breitschaft und weiteren Musikerinnen und Musikern am Dom.

  • „Lebendig ist, wer wach bleibt“ – Nachtgedanken am 13. Juni Ralf Waldschmidt, Intendant der Städtischen Bühnen Osnabrück, spricht am Sonntag, 13. Juni. Sein Thema: „Lebendig ist, wer wach bleibt“. Das Wort ist dem Musiktheaterwerk „Intolleranza“ von Luigi Nono entnommen.
  • „Barrierefreiheit“ Thema am 16. Juni Juliane Schickedanz und Anna Jehle, die Direktorinnen der Kunsthalle Osnabrück, gestalten die „Nachtgedanken“ am Mittwoch, 16. Juni. Im Mittelpunkt wird stehen, was die zwei Frauen in aktuellen Projekten zum Jahresthema der Kunsthalle „Barrierefreiheit“ besonders bewegt und inspiriert.
  • Die bisherigen Nachtgedanken: Anna Kebschull, die Landrätin des Landkreises Osnabrück, wird bei den „Nachtgedanken“ am Mittwoch, 9. Juni, einen Bibelvers in den Mittelpunkt stellen: „Wer immer nach dem Wind sieht und auf das passende Wetter wartet, der kommt weder zum Säen noch zum Ernten“(Kohelet 11,4)

Info zum Gemeindegesang

Liebe Gemeindemitglieder,

die zurzeit sehr erfreuliche Entwicklung der Corona-Lage mit geringen Inzidenzahlen und zunehmender Anzahl der Geimpften ermöglicht es uns in unserer Pfarrei, dass wir in unseren Gottesdiensten einige Lieder wieder gemeinsam singen. Zwei bis drei Gemeindegesänge sind gut verantwortbar – ähnlich wie schon im Sommer 2020. Beim Singen muss keine Maske getragen werden. Im Laufe der Zeit kann die Anzahl der Gemeindegesänge – je nach Einschätzung – erhöht werden.

Zunächst bieten sich beispielsweise folgende Gesänge an: am Sonntag das Gloria, das Sanctus und das Schlusslied, hinzukommen könnten ggf. der Kehrvers zum Antwortpsalm, der Halleluja-Ruf und der Einleitungsdialog zur Präfation. Werktags hätte man eine leicht andere Verteilung, weil in der Regel das Gloria nicht vorgesehen ist.

Wer es ermöglichen kann, sollte am besten das eigene Gesangbuch (Gotteslob) zum Gottesdienst mitbringen.

Am Dienstag, 08.06. hatten sich die Pfarrer des Stadtdekanates Osnabrück über das Thema Gemeindegesang ausgetauscht. In manchen Pfarreien auf Stadtebene wird weiterhin Zurückhaltung geübt. Das zeigt, dass es nach wie vor unterschiedliche Einschätzungen zur Pandemiesituation gibt. Wir halten das hier dargestellte Vorgehen aber für vertretbar.

Ihr Pastoralteam

 


Erstkommunionen in der Dompfarrei

Wie passend, dass das Wetter mitgespielt hat, so dass die Kommunionkinder aus Dom, Herz-Jesu und St. Barbara mit ihren Eltern und Geschwistern am Samstag, 29. Mai zu ihrem ersten gemeinsamen Gottesdienst zusammenkommen konnten. In Pastors Garten war genügend Platz, um in der gemeinsamen Feier einen Startpunkt für die Vorbereitung zu setzen. Jesus, der gute Hirte – das ist auch das Motto gewesen der Erstkommunionfeiern in St. Matthias am gleichen Tag. 11 Kinder haben dort in zwei Feiern zum ersten Mal die Heilige Kommunion empfangen.

Am 6. Juni werden in St. Matthias weitere 10 Kinder das Sakrament der Eucharistie zum ersten Mal empfangen. Wir gratulieren allen Erstkommunionkindern – und bitten die Gemeinde um das unterstützende Gebet für unsere Kommunionkinder.

Petra Schnieber und Ulrike Müller-Schnieders 

 


Barbaragarten

Auch wenn die Coronazahlen sich in den letzten Tagen gut und vielversprechend entwickeln, natürlich weiß noch keiner, wie es Ende Juni wirklich aussieht und was dann mit Abstand und Sicherheit wieder möglich ist. Und trotzdem! – Natürlich planen wir Möglichkeiten der Begegnung und des Austausches – das, worauf wir in den letzten Monaten so sehr verzichtet haben. Die Planungen für die Zeltlager laufen auf Hochtouren, und auch die Erstkommunionkinder und Firmgruppen haben neue Perspektiven.

In diesem Jahr soll es erstmals auch einen Biergarten an der St. Barbarakirche geben. Jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat von 18.00-22.00 Uhr. Ein Ort, um miteinander bei einem Wasser, einem Wein oder Bier über „Gott und die Welt“ ins Gespräch zu kommen.

Wie es sich für einen richtigen Biergarten gehört, darf das Essen natürlich auch von Zuhause mitgebracht werden, aber es wird auch Brot, Kräuterquark und eine Wurst geben – und das eine oder andere Schmankerl. Die Getränke stammen größtenteils aus kirchlichen Betrieben. Mögliche Überschüsse gehen in caritative Initiativen. Bis zum nächsten Pfarrbrief warten wir noch ab, wie sich die Dinge entwickeln: Muss man sich anmelden? Wie viele dürfen gleichzeitig den Biergarten besuchen usw. usw. Aber dann gibt es mehr Informationen im Pfarrbrief und hier auf der Homepage.


Renovabis-Pfingstaktion 2021

DU erneuerst das Angesicht der Erde. Ost und West in gemeinsamer Verantwortung für die Schöpfung

 

Die Pfingstaktion 2021 nimmt eine global drängende Thematik in den Blick: die ökologischen Herausforderungen unserer Zeit und damit unsere christliche Verantwortung für die Schöpfung. Alle Menschen wollen und sollen auf dieser Erde gut leben können. Eine Voraussetzung hierfür ist – neben vielen anderen –, dass wir den Reichtum und die Verletzlichkeit unserer Schöpfung erkennen und dass wir uns für die Bewahrung der Schöpfung verantwortlich fühlen. Diese Denkweise ist Renovabis mit seinem namensgebenden Psalm 104 ins Stammbuch geschrieben: „Du erneuerst das Angesicht der Erde“. Für das Kampagnen- und Jahresleitwort 2021 haben wir hinzugefügt: „Ost und West in gemeinsamer Verantwortung für die Schöpfung“. Hier können Sie für die Aktion online spenden!


Zeltlager St. Matthias 2021

Endlich ist es wieder soweit. Die Vorbereitungen für das diesjährige Zeltlager laufen an und somit wird es auch Zeit, dass Ihr die Möglichkeit bekommt, euch für das Highlight des Jahres anzumelden. In diesem Jahr fahren wir nach Hameln. Vor Ort erwartet uns ein buntes Programm mit Spielen, Schwimmen, Lagerfeuer, Gottesdienst und jeder Menge Zeltlagerromantik.

Wie immer haben wir eine begrenzte Teilnehmerzahl. Also zögert nicht und sichert euch Plätze in der ersten Reihe! Die Anmeldungen werden nach Eingangsdatum berücksichtigt.


Download
Anmeldung Zeltlager Pye - 2021
Anmeldung 2021 - St. Matthias.pdf
Adobe Acrobat Dokument 917.9 KB
Download
Datenschutzerklärung
Datenschutzerklärung 2021 - St. Matthias
Adobe Acrobat Dokument 175.8 KB
Download
Reisebeschreibung Zeltlager Pye - 2021
Reisebeschreibung 2021 - St. Matthias.pd
Adobe Acrobat Dokument 128.3 KB
Download
Anlage 11
Anlage 11 (zu Artikel 250 § 2 Abs. 1) 20
Adobe Acrobat Dokument 84.5 KB

Podcast der Domjugend

 

 

Spätestens seit Beginn der Pandemie und dem NDR Podcast mit Prof. Dr. Drosten ist das Format Podcast in allen Altersgruppen angekommen. Seit dem 1. Mai veröffentlichen wir, die Gruppenleiter*innen der Domgemeinde, einmal im Monat unseren Podcast “Lagerkoller”. Dort sprechen wir über verschiedene Themen rund ums Zeltlager, Aktionen außerhalb des Lagers und geben natürlich auch Einblicke hinter die Kulissen. Wenn wir euer Interesse geweckt haben, dann hört jetzt rein! Die Folgen findet ihr bei Spotify unter “LagerkollerDom”.

Bei Fragen, Ideen und Feedback erreicht ihr uns auf folgenden Wegen: E-Mail: lagerkollerdom@gmail.com Instagram: @domzeltlager

Eure Gruppenleiter*innen der Domjugend


Aktion Maria 2.0 im Mai 2021

 

 

Auch in diesem Jahr ruft die Reformbewegung Maria 2.0 im Marienmonat Mai bundesweit zur Aktionswoche auf. Die deutschlandweite „Aktion Maria 2.0“ findet in der ersten Maihälfte statt – die konkrete terminliche und inhaltliche Ausgestaltung liegt dabei in den Händen der regionalen Gruppen.
...weiterlesen

Kolping

 

 

Liebe Kolpinger, liebe Gemeindemitglieder! Seit ca. 2 Wochen steht zwischen dem Gemeindehaus und dem Kindergarten in Eversburg ein Gebrauchtkleider-Container. Sie können ihn ab sofort befüllen nach den aufgeklebten Symbolen. Der Container wird regelmäßig entleert. Eine im Herbst stattfindende Gebrauchtkleider-Sammlung wird rechtzeitig bekanntgegeben. Die Kolpingsfamilie Eversburg 


„Schillert schön – ist aber nix drin!“

Scharfe Kritik am Entwurf zum neuen Kita-Gesetzes aus den Kitas der Pfarrei Dom St. Petrus

Die Mitarbeiter*innen und die Trägervertreter*innen der fünf Kindertagesstätten in der Pfarrei Dom St. Petrus kritisieren den Entwurf der Landesregierung zur Novellierung des niedersächsischen KindertagesstättenGesetzes (Gesetz über Kindertagesstätten und Kindertagespflege; NKiTaG).

Die Kinder, Eltern und Mitarbeitenden brauchen deutlich mehr, als das neue Gesetz vorsieht. Das Kita-Gesetz muss die Voraussetzungen schaffen, dass die Kita ein Ort sein kann, an dem Entwicklung möglich ist und die Bedürfnisse der Kinder an erste Stelle stehen. Der vorgelegte Gesetzentwurf ist ein Rückschritt. Er trägt in keiner Weise den seit vielen Jahren gestiegenen Herausforderungen der Kita-Arbeit Rechnung. Wir fordern einen Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz für alle Kinder, d.h. auch auf einen Integrationsplatz; einen Stufenplan zur Verbesserung des Fachkraft-Kind-Schlüssels, Erhöhung der Verfügungszeiten für die pädagogischen Fachkräfte; weitere Freistellungszeiten für Leitungsaufgaben, tragfähige Konzepte zur Gewinnung von mehr Fachkräften; eine Refinanzierung und differenzierte gesetzliche Festschreibung von Fachberatung für Kitas und nicht zuletzt eine Fortschreibung des Bildungs- und Erziehungsauftrages!

Zu den Forderungen zum neues Kita-Gesetz haben die Mitarbeiter*innen unserer Kitas einen kurzen Film gedreht.


Unterstützung beim Bau einer Grundschule in Sè im Benin

19. Januar 2021. Es ist ein normaler Schultag in Benin. Aber für die SchülerInnen der katholischen Schule der kleinen Stadt Sè in Benin findet an diesem Tag kein Schulunterricht statt. Das Ereignis soll feierlich begangen werden: die Einweihung eines neuen Gebäudes für den Kindergarten und die Grundschule im Beisein von SchülerInnen, LehrerInnen, Eltern und weiteren Gästen aus der Pfarrei und dem ganzen Bistum Lokossa.  
...weiterlesen

Die Einkaufsengel sind weiterhin aktiv

Unter dem Motto „Die Einkaufsengel“ findet seit dem Frühjahr eine Solidaritätsaktion bei uns in der Pfarrei Dom St. Petrus statt, die bereits einige Personen genutzt haben. Für alle älteren oder auch jüngeren Menschen, die zur Coronavirus-Risikogruppe gehören, übernehmen Helfer*innen Einkäufe und Besorgungen in Supermärkten oder Apotheken. Melden Sie sich gerne bei folgender Nummer, wenn Sie das Angebot in Anspruch nehmen möchten: 0178 8910432.

Gerne nehmen wir Ihre Anrufe von 10:00 bis 17:00 Uhr entgegen.


Solidaritätsaktionen in Coronazeiten

In der aktuellen Lage der Corona-Krise ist Nächstenliebe und Solidarität gefragt, um geschwächte, verunsicherte und in Not geratene Menschen zu bestärken.

Auch Bischof Franz-Josef Bode appelliert in einem Brief an die Gemeinden zum gegenseitigen Beistand: „Da ist jedes Zeichen der Solidarität und Zuwendung und jede Idee zur Überwindung von Einsamkeit, Hilflosigkeit, Angst und Niedergeschlagenheit wichtig.“

Auf der weiterführenden Seite finden Sie Aktionen der gegenseitigen Unterstützung, die wir anbieten und fördern.

 

Für Fragen zu diesen Aktionen stehen wir Ihnen als AnsprechpartnerInnen gerne zur Verfügung.